Zertifikat BDIH

Der BDIH (Bundesverband Deutscher Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegemittel) wurde bereits 1951 gegründet und verleiht natürlichen, pflanzlichen und biologischen Kosmetika das BDIH-Prüfzeichen. Der BDIH definiert strenge Qualitätsstandards, die Transparenz und Sicherheit für den Verbraucher schaffen.

Hochwertige Naturkosmetik soll der täglichen Pflege und Verschönerung des menschlichen Körpers durch sorgsam ausgewählte Zutaten aus der Natur dienen. Daher enthält BDIH-zertifizierte Naturkosmetik hautfreundliche Rohstoffe wie pflanzliche Öle, Fette und Wachse, Kräuterextrakte, Blütenwässer und ätherische Öle. Neben der sorgsamen Selektion hochwertiger Rohstoffe definiert der BDIH auch umweltfreundliche Produktionsverfahren und gut recycelbare Verpackungsmaterialien.

Inzwischen schenken über 150 Naturkosmetik-Hersteller aus aller Welt den BDIH-Standards ihr Vertrauen und lassen ihre Produkte nach den strengen Prüfkriterien zertifizieren und fortlaufend kontrollieren.

In den umfassenden BDIH-Qualitätskriterien spielen unter anderem folgende Punkte eine wichtige Rolle:

  • Verwendung pflanzlicher Rohstoffe weitestgehend aus kontrolliert biologischem Anbau oder kontrollierter Wildsammlung
  • Verbot sämtlicher Tierversuche
  • keine Verwendung von Rohstoffen aus toten Wirbeltieren wie Nerzöl, Collagen oder Frischzellen
  • kein Einsatz gentechnisch veränderter Organismen
  • Verzicht auf synthetische Farb- und Duftstoffe, ethoxilierte Rohstoffe sowie auf Erdölprodukte wie Silikone und Paraffine
  • Verbot von radioaktiver Bestrahlung der Rohstoffe und Endprodukte

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.